#006 Die Erfolgsprinzipien aus dem Silicon Valley (Teil II)

Corinna Pommerening » Blog » Podcast » #006 Die Erfolgsprinzipien aus dem Silicon Valley (Teil II)

Was können wir aus dem Silicon Valley lernen und von den dort ansässigen Start up-Firmen und den weltweit agierenden Technologieunternehmen adaptieren? Darüber spricht Rainer Guse, der vor einiger Zeit im Rahmen einer Learning Journey vor Ort in Kalifornien war, mit Corinna Pommerening im zweiten Teil der „Erfolgsprinzipien aus dem Silicon Valley“.

Teil II der Erfolgsprinzipien aus dem Silicon Valley:

  1. It‘s all about mindset!
  2. Delivering happiness 🙂
  3. Fail fast!
  4. Get a little closer!
  5. Coffee now!
  6. See chances, embrace risk!
    12a. Change is good!

Learning Journey für Gamechanger aus Banken und Sparkassen am 10. und 11. September 2020 in Berlin
Wir sprachen in diesem Teil auch u.a. über die Learning Journey in Berlin. Infos zu der Bildungsreise finden Sie hier: Link zur Website „New Leadership-Training“

Mehr über Rainer Guse: Link zur Leaders Academy

Mehr über Corinna Pommerening: Link zum New Leadership-Training

Auf LinkedIn teilen
Auf Xing teilen
Auf Facebook teilen
Auf X teilen
Via WhatsApp teilen
Via E-Mail teilen

Da Sie "#006 Die Erfolgsprinzipien aus dem Silicon Valley (Teil II)" gelesen haben, könnten Sie folgende Beiträge ebenso interessieren:

In einer fragmentierten und dynamischen Arbeitswelt steht nicht im Fokus, welcher Führungsstil der einzig richtige ist, sondern Sie müssen Ihre Fähigkeiten immer wieder dem Kontext, der Situation oder auch den Mitarbeitertypen anpassen. Sie müssen vor allem lernen, mit der Unbeständigkeit der VUKA-Welt und der Halbwertszeit von Skills, die sich noch...

Häufig sind es die kleinen Veränderungen, die eine große Wirkung auf das Arbeitsklima entfalten. Es können auch strukturelle, weitreichende Veränderungen sein, die nicht trivial umzusetzen aber von zentraler Bedeutung für das Miteinander sind. Verstehen Sie die aufgeführten Maßnahmen nur als Anregungen. Sie können die Führungskultur in Ihrer Organisation nur verbessern...

Wenn Mitarbeiter ihre Komfortzone verlassen, sich neuen oder gestiegenen Anforderungen stellen, erweitern sie in dieser Lern und – Entwicklungszone in der Regel ihre Fähigkeiten. Dieser Wachstumsschub wird positiv als Flow wahrgenommen. Die Flow-Theorie geht auf den Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi zurück.  Jenseits des Flows: Die Gefahren von Unter- und Überforderung Ist aber das Verhältnis zwischen Anforderungen und Fähigkeit nicht ausgeglichen, können Überforderung oder Unterforderung...

Die Qualifizierung von (Bank-) Mitarbeitenden in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) ist von entscheidender Bedeutung, um eine nachhaltige Zukunft zu fördern und die Anforderungen von Kunden und Regulierungsbehörden zu erfüllen. Wie Unternehmen ihre Mitarbeitenden informieren, sensibilisieren und qualifizieren können, veranschaulichen die folgenden Ansätze:

...