IMPULSE & SPARRING FÜR DIE DIGITALE & KULTURELLE TRANSFORMATION VON BANKEN

Keynotes, Impulsvortäge, Paneldiskussionen – Corinna Pommerening auf der Bühne

Corinna Pommerening ist als Keynote Speakerin und Beraterin für die digitale und kulturelle Transformation im Finanzsektor tätig. Authentisch und praxisnah zeigt sie, wie Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister den Wandel bestmöglich für ihr Unternehmen gestalten können. Mit Verständnis für die Situation, Fingerspitzengefühl im Vorgehen und Ehrlichkeit in ihrer Kommunikation trifft Corinna Pommerening die richtigen Töne. Empathisch tritt sie ihren Auftraggebern im Sparringsdialog auf Augenhöhe entgegen. Sie öffnet die Augen, berührt die Menschen und gibt Klarheit sowie Kraft für die nächsten Schritte. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Finanzbranche – sowohl in internen Führungs- und Changeprozessen als auch in externer Begleitung von Umbruchphasen – aktiviert sie Organisationen und deren Mitarbeiter, um die Zukunftsfähigkeit der Banken zu sichern.

Klicken Sie sich durch die angebotenen Vorträge von Corinna Pommerening

Um den Wandel in der gesamten Organisation als Führungskraft anzustoßen und nachhaltig zu begleiten, sind einige kulturelle Veränderungen im Hinblick auf Haltung und Einstellung der Manager- und Mitarbeiterebene vorauszusetzen. Das ist eine wesentliche Basis, um beispielsweise Remote-Führung erfolgreich zu gestalten oder Wissens-Sharing und Lernkultur in einer Organisation zu etablieren. Wissen allein reicht nicht – wir brauchen stattdessen institutionelle Konzepte für Vernetzung, Austausch und zur Förderung der verteilten Intelligenz in Organisationen. Um das gesamte Team einer Organisation erfolgreich in die Changeprozesse einzubinden, erfahren Leadership und Kulturentwicklung in diesem Kontext eine besondere Bedeutung.
Das NEW NORMAL erfordert zudem ein neues Skillset auf allen Ebenen.
Was in Zukunft zählt, ist Team-Empowerment statt Status und Macht. Sind Sie bereit dafür?

Details „New Leadership“:

  • „New Leadership: Die neuen Rollen von Führungskräften und Mitarbeitern“
  • „Struggle for life: Führung in stürmischen Zeiten“
  • „New Work & New Normal: Die Arbeitswelt im Wandel“
  • „Mut zur Veränderung: Raus aus den Silos – rein in das vernetzte Arbeiten“

In einer fragmentierten und dynamischen Arbeitswelt steht nicht im Fokus, welcher Führungsstil der richtige ist, sondern Führungskräfte müssen ihre Fähigkeiten immer wieder dem Kontext, der Situation oder auch den Mitarbeitertypen anpassen. Sie müssen vor allem lernen, mit der Unbeständigkeit der VUKA-Welt und der Halbwertszeit von Skills, die sich noch weiter auf zweieinhalb bis vier Jahre reduziert, umzugehen. Führungskräfte brauchen Lern- und Arbeitsmethoden sowie eine nachhaltige Motivation, um sich ständig auf dem neuesten Stand zu halten. In Bezug auf das neue Skillset von Führungskräften werden im Vortrag neue Rollen ihrer zukünftigen Führungstätigkeit vorgestellt.

Details „New Leadership-Skillset“

  • Neue Rolle als New Leadership-Manager: Führungsprofil statt Führungsstil
  • Die 8 neuen Rollen für Führungskräfte
  • Future Skills für eine veränderte Arbeitswelt
  • „Selbstbetrug oder Metamorphose: Sie haben die Wahl“

Der Finanzsektor befindet sich im Umbruch. Externe Rahmenbedingungen verändern sich essenziell und nehmen direkt Einfluss auf die Strategien, Strukturen und Prozesse der Finanzdienstleister. Megatrends wie die Digitalisierung verändern und prägen das Kunden- und Anleger- verhalten.

Welche konkreten Auswirkungen haben die Digitalisierung und das veränderte Kundenverhalten auf die Geschäftsmodelle und Strukturen der Banken und Sparkassen?

Details „Trends & Transformation im Finanzsektor“:

  • Trends allgemein (gesellschaftlich, ökonomisch, ökologisch) und Auswirkungen auf den Finanzsektor sowie veränderte Kundenansprüche der Generation Y & Z
  • Sustainable Finance: Der Finanzsektor als Hebel für die ökologische Transformation der Realwirtschaft
  • Bankspezifische Trends & Entwicklungen (Zinswende, Inflation, etc.) und deren Implikationen für das Retail- und Regionalbanking
  • Umbruch im Finanzsektor: Zeit für neue Strategien (Plattform-Ökonomie, Neue Geschäftsmodelle, etc.) inkl. Best & Next Practices

Wie können Banken auf den Fachkräftemangel reagieren, ihre Arbeitgeber-Attraktivität ausbauen und somit talentierte Mitarbeiter für sich begeistern und gewinnen? Wie können Banken zudem die kulturelle und die digitale Transformation in ihren Unternehmen stärken? Diese und weitere Fragestellungen sind im Rahmen eines Employer Branding-Prozesses zu diskutieren. Mit den richtigen und zukunftsfähigen Antworten werden Unternehmen trotz Fachkräftemangel, Demografie und Nachwuchsproblemen Erfolge in der Rekrutierung erzielen und als Arbeitgeber die besten Mitarbeiter langfristig binden und somit ihre Rekrutierungskosten senken.

Zudem müssen neue Spielregeln verstanden werden, um in der veränderten Marktsituation als erfolgreiches Unternehmen und Arbeitgeber bestehen zu können. Auch die Arbeitswelt in den Unternehmen befindet sich bereits im Wandel. Leadership, Organisationsentwicklung und Employer Branding übernehmen eine bedeutende Rolle und bilden wichtige Schnittmengen, denn die komplexe Arbeitswelt von heute steht vor großen Herausforderungen. Beispielsweise haben Mitarbeiter, Nachwuchstalente und Bewerber der sogenannten „Generation Y, Z und Alpha“ im Kontext der Digitalisierung und des Wertewandels andere Ansprüche an den Arbeitsplatz und den Arbeitgeber als ältere Generationen. Insbesondere für Banken wird es deshalb immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und sowohl Führung als auch Unternehmenskultur zu überprüfen, um auch insgesamt den Wandel zu stärken.

Details „Employer Branding“:

  • Mit einer authentischen Arbeitgebermarkenpositionierung erfolgreich Mitarbeiter gewinnen und binden
  • Aufbau, Anwendungsgebiete und Bausteine der Arbeitgeberpositionierung
  • Wie Sie den Ansprüchen und Werten der Gen Y & Z gerecht werden
  • Ohne Controlling geht es nicht: Wirksamkeitsmessung von Employer Branding