#082 Finanzbranche 4.0: Wie werden Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz & Blockchain den Finanzsektor verändern?

Corinna Pommerening » Blog » Podcast » #082 Finanzbranche 4.0: Wie werden Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz & Blockchain den Finanzsektor verändern?

Laura Stiller, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Regensburg, erläutert im Gespräch mit Corinna Pommerening, welche Technologietrends den Finanzsektor verändern werden.

  • Was sind die aktuellen Herausforderungen für Finanzdienstleister in Deutschland?
  • Welche Technologien beeinflussen die digitale Disruption von Finanzmärkten aktuell besonders?
  • Was versteht man unter „Plattform“ und wie funktionieren digitale Plattformen in Finanzmärkten?
  • Was ist Künstliche Intelligenz und welche Anwendungsbereiche gibt es aktuell in Finanzmärkten?
  • Welche Herausforderungen gehen mit dem zunehmenden Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Banking einher?
  • Wie beeinflussen Technologien wie Künstliche Intelligenz, Digitale Plattformen oder Blockchain das Geschäftsmodell von Finanzdienstleistungsanbietern?
  • Was können Finanzdienstleister unternehmen, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern?
  • Welchen Platz wird der Mensch in der Finanzbranche 4.0 einnehmen?

Mehr zu Laura Stiller: https://www.linkedin.com/in/laura-stiller-663900104/

Weitere Informationen zu der nächsten „Learning Journey für Innovationstreiber aus dem Finanzsektor“, die am 28. und 29. September in Mittweida stattfindet und von Corinna Pommerening organisiert wird: https://www.xing.com/events/learning-journey-innovationstreiber-finanzsektor-3406887

Auf LinkedIn teilen
Auf Xing teilen
Auf Facebook teilen
Auf X teilen
Via WhatsApp teilen
Via E-Mail teilen

Da Sie "#082 Finanzbranche 4.0: Wie werden Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz & Blockchain den Finanzsektor verändern?" gelesen haben, könnten Sie folgende Beiträge ebenso interessieren:

Wenn Mitarbeiter ihre Komfortzone verlassen, sich neuen oder gestiegenen Anforderungen stellen, erweitern sie in dieser Lern und – Entwicklungszone in der Regel ihre Fähigkeiten. Dieser Wachstumsschub wird positiv als Flow wahrgenommen. Die Flow-Theorie geht auf den Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi zurück.  Jenseits des Flows: Die Gefahren von Unter- und Überforderung Ist aber das Verhältnis zwischen Anforderungen und...

Unternehmensfusionen sind komplexe Vorhaben, die nicht nur finanzielle und operative, sondern auch kulturelle Herausforderungen mit sich bringen. Ein Schlüsselelement für den Erfolg einer Fusion ist das Employer Branding – ein Aspekt, der oft unterschätzt wird, aber entscheidend für die Integration der Unternehmenskulturen und die Zukunft des neu entstandenen Unternehmens ist....

Ökosysteme markieren eine neue evolutionäre Phase in der Wirtschaft, basierend auf kollaborativen Geschäftsmodellen und einem einzigartigen Wertversprechen. Getrieben durch den Wandel hin zu mehr Regionalität und Werteorientierung, bietet die aktuelle gesellschaftliche Abkehr von Egoismus hin zu einer Wir-Kultur und regionaler Identität eine Basis für diese Modelle. Regionale Ökosysteme, als Verbünde...

Die „sieben Todsünden im Employer Branding“, also was Arbeitgeber im Kontext ihrer Employer Branding-Aktivitäten unbedingt vermeiden müssen, verdeutlichen wie wichtig die strategische Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeitgebermarke und die konsistente Ableitung von zielführenden Aktitvitäten sind. Erfahren Sie hier mehr über die 7 Todsünden im Emplyoer Branding und wie Sie als...