Von der Personalsuche bis zum Alumni: Der Employee Life Cycle als Schlüssel zum Employer Branding

Corinna Pommerening » Blog » Employer Branding » Von der Personalsuche bis zum Alumni: Der Employee Life Cycle als Schlüssel zum Employer Branding

Employee Life Cycle

Der „Employee Life Cycle“ umfasst alle Phasen der Interaktion zwischen einem Unternehmen und seinen (potenziellen, aktuellen sowie ehemaligen) Mitarbeitenden – beginnend bei den ersten Berührungspunkten durch Personalmarketingkampagnen, über die gesamte Beschäftigungsdauer bis hin zu Alumni-Treffen nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen. Ziel ist es, in jeder dieser Phasen und über alle Kontaktpunkte hinweg eine durchweg positive Erfahrung (Employee Experience) zu schaffen und die Arbeitgebermarke nachhaltig zu stärken.

Das Konzept fördert die interdisziplinäre Teamarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg und stellt sicher, dass alle Maßnahmen rund um die Arbeitgebermarke Hand in Hand gehen. Dadurch wird nicht nur ein positives Arbeitsklima gefördert, sondern auch die gesamte Unternehmenskultur und die Bindung der Mitarbeitenden an das Unternehmen gestärkt. Zudem hilft der Employee Life Cycle dabei, die verschiedenen Tools und Unterstützungsangebote, die den Mitarbeitenden zur Verfügung stehen, klar und verständlich zu präsentieren. Kurz gesagt: Der Employee Life Cycle ist das Rückgrat eines effektiven Employer Brandings, das sich positiv auf das gesamte Mitarbeitererlebnis auswirkt.

„Der Employee Life Cycle ist das Fundament für nachhaltiges Employer Branding. Er begleitet Mitarbeitende von der ersten Kontaktaufnahme bis über das Ende ihrer aktiven Zeit im Unternehmen hinaus und spielt eine entscheidende Rolle dabei, nicht nur ein positives Arbeitsumfeld, sondern auch eine starke Bindung zum Unternehmen zu schaffen.“ — Corinna Pommerening, Employer Branding-Expertin.

Erfolgreiche Employer Branding Strategie: Schlüsselelemente für eine unverwechselbare Arbeitgebermarke

Im hart umkämpften Talentmarkt ist eine starke Employer Brand nicht nur wichtig, sondern entscheidend. Doch was macht eine erfolgreiche Employer Branding Strategie aus? Hier sind die Schlüsselelemente, die Ihre Arbeitgebermarke unverwechselbar machen:

Analyse und Ausrichtung: Den Grundstein legen

Status quo erkennen:
Beginnen Sie mit einer tiefgehenden Analyse Ihrer aktuellen Positionierung im Arbeitsmarkt. Dies umfasst eine umfassende Bewertung der internen und externen Rahmenbedingungen sowie der Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens. Eine Mitarbeiterbefragung oder Kulturanalyse kann hierbei wertvolle Einsichten liefern.

Trends und Zielgruppen: Navigieren und Anpassen

Trends verstehen und adaptieren:
Berücksichtigen Sie gesellschaftliche Trends und Veränderungen im Arbeitsmarkt bei der Entwicklung Ihrer Employer Branding-Strategie. Wie beeinflussen diese Entwicklungen Ihre Positionierung und Maßnahmen?

Zielgruppen genau definieren:
Entwickeln Sie detaillierte Employee Personas, um die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Zielgruppe besser zu verstehen. Dies hilft Ihnen, Ihre Kommunikationsstrategie und das Employer Branding zielgerichtet zu gestalten.

Vision und Werte: Die Marke zum Leben erwecken

Identität stärken:
Definieren Sie, wofür Ihr Unternehmen steht und was es als Arbeitgeber auszeichnet. Ihr „Employer Brand Positioning Statement“, Ihre „Unique Employment Proposition“ und Ihr „Cultural Fit“ sollten Ihre authentische Arbeitgeberidentität klar zum Ausdruck bringen.

Big Picture Kommunikation:
Es geht nicht nur darum, Ihre Vision und Werte zu definieren, sondern sie auch konsistent und visuell ansprechend zu kommunizieren. Visualisierungen können in vielfältigen Bereichen des Employer Brandings wirkungsvoll eingesetzt werden, von Onboarding-Prozessen bis zur Darstellung von Karrieremöglichkeiten. Big Pictures vermitteln klar und unmissverständlich, was Ihr Unternehmen als Arbeitgeber ausmacht und welche Rolle Mitarbeitende spielen – jetzt und in der Zukunft.

Zielsetzung und Implementierung: Strategien in die Tat umsetzen

Strategische Ziele definieren:
Legen Sie klare Ziele für Ihr Employer Branding fest und bestimmen Sie, wie Sie den Erfolg Ihrer Employer Branding-Aktivitäten messen wollen. Dies umfasst beispielsweise die Verbesserung der Sichtbarkeit als attraktiver Arbeitgeber, die authentische Positionierung am Bewerbermarkt und die Schaffung einer emotionalen Bindung zu Ihren Mitarbeitenden.

Bedeutung von Führung für Employee Experience und Employer Branding: Führungskräfte spielen eine wesentliche Rolle dabei, die Employee Experience positiv zu gestalten. Sie sind entscheidend dafür, eine Kultur der Wertschätzung und Anerkennung zu prägen, was direkt die Mitarbeiterbindung beeinflusst. Führungskräfte sind die Architekten der Employee Experience, die jeden Aspekt des Mitarbeiterlebenszyklus – von der Einstellung bis zum Austritt – umfasst. Eine positive Mitarbeitererfahrung fördert nicht nur die Zufriedenheit und Motivation, sondern stärkt auch die Arbeitgebermarke, indem sie das Unternehmen als attraktiven und unterstützenden Ort zum Arbeiten darstellt bzw. entwickelt. Mehr dazu im folgenden Blogbeitrag über den Enfluss von Leadership auf die Arbeitgebermarke.

Fazit

Betrachten Sie Employer Branding als einen kontinuierlichen Prozess, der alle Berührungspunkte mit potenziellen und aktuellen Mitarbeitenden umfasst. Eine nahtlose Candidate und Employee Journey schafft positive Erfahrungen und stärkt Ihre Marke nachhaltig. Eine erfolgreiche Employer Branding-Strategie erfordert mehr als nur ein Versprechen; sie muss auf einem tiefen Verständnis Ihrer Unternehmensidentität, Ihrer Werte und der Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe aufbauen. Indem Sie diese Schlüsselelemente berücksichtigen und in eine kohärente Strategie integrieren, können Sie sich als Unternehmen in einem umkämpften Arbeitsmarkt erfolgreich positionieren und positiv hervorstechen.

Unsere Kooperation im Employer Branding – Treffen Sie uns am 20. und 21. Juni 2024 in Berlin

Starten Sie jetzt mit der Stärkung Ihrer Arbeitgebermarke! Gemeinsam mit meinem Kooperationspartner Wolf Wienecke von Big Pictury GmbH, der für die visuelle Umsetzung verantwortlich ist, biete ich als zertifizierte Employer Brand-Managerin strategische und konzeptionelle Employer Branding-Begleitung an. Wir verstehen die Herausforderungen und Chancen im Employer Branding und können Ihnen den Einstieg erleichtern.

Besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem Personalmanagementkongress am 20./21. Juni in Berlin oder registrieren Sie sich hier, um den kostenlosen Download unseres Employer Branding-Impulsbildes zu erhalten und den ersten Schritt in Richtung einer einzigartigen Arbeitgebermarke zu machen!

Ein Vorgeschmack auf mehr

Das Impulsbild ist nur ein Vorgeschmack auf unsere umfassende digitale Vollversion, die in Kürze exklusiv für unsere Kunden verfügbar sein wird. Freuen Sie sich auf weitere hilfreiche Inhalte und Tools, die Ihnen dabei helfen, Ihre Employer Branding-Strategie noch effektiver zu gestalten!


Workshops für Ihren Employer Branding-Erfolg

Entdecken Sie auch unsere Employer Branding-Workshops, die speziell darauf ausgerichtet sind, Ihre Strategie zu optimieren und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln. So machen Sie den nächsten Schritt zu einer starken und unverwechselbaren Arbeitgebermarke!

Auf LinkedIn teilen
Auf Xing teilen
Auf Facebook teilen
Auf X teilen
Via WhatsApp teilen
Via E-Mail teilen

Mehr über Corinna Pommerening

Corinna Pommerening ist Bankbetriebswirtin, professionelle Vortragsrednerin und Impulsgeberin, zertifizierte Employer Brand Managerin, Autorin von mehreren Fachbüchern und Podcasterin.

Da Sie "Von der Personalsuche bis zum Alumni: Der Employee Life Cycle als Schlüssel zum Employer Branding" gelesen haben, könnten Sie folgende Beiträge ebenso interessieren:

Wissen verliert immer schneller an Wert und für Unternehmen wird es somit zunehmend wichtiger, eine lebendige Lernkultur zu etablieren. Warum eine dynamische Lernkultur entscheidend ist Die herkömmlichen Methoden der Wissensweitergabe, die oft in abgeschotteten Bereichen stattfanden und sich auf lineare Lernprozesse stützten, entsprechen nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen. Der heutige...

Wie unternehmensinterne Silos den Wandel verhindern und welche Themenkomplexe als Hebel für die Transformation geeignet sind, werden in meinem Buch „New Leadership im Finanzsektor – So gestalten Banken aktiv den digitalen und kulturellen Wandel“ vorgestellt. Stellen Sie mit Hilfe des Buches „New Leadership im Finanzsektor“ Bewährtes in Frage und gestalten...

In einer Welt, die oft von Hektik, Konkurrenz und Egoismus geprägt ist, scheint Finnland ein Geheimrezept für Glück gefunden zu haben. Der jüngste Weltglücksbericht, der heute am 20.03.2024 veröffentlicht wurde, kürt die Finnen erneut zu den glücklichsten Menschen. Doch was steckt hinter diesem Phänomen? Es zeigt sich, dass es nicht...

Ein kürzlicher Radiobeitrag im Deutschlandfunk hat meine Aufmerksamkeit auf ein wachsendes Phänomen gerichtet, das in der Arbeitswelt immer mehr Beachtung findet: das „Climate Quitting“. Climate Quitting als Folge eines Wertekonfliktes Der Wertekonflikt: Dieses Phänomen „Climate Quitting“ tritt auf, wenn die Werte von Arbeitnehmern, insbesondere jenen der Generationen Y (Millennials) und...