#087 Dr. Bernhard Lingens über Plattform-Ökonomie: Ökosysteme als Chance für stagnierende Märkte

Corinna Pommerening » Blog » Podcast » #087 Dr. Bernhard Lingens über Plattform-Ökonomie: Ökosysteme als Chance für stagnierende Märkte

In dieser Episode stellt Dr. Bernhard Lingens, Experte für Business-Ökosysteme und in leitender Position bei der Universität Luzern und der Universität St. Gallen in der Schweiz, die strategischen Ansätze von Plattformen und Ökosysteme vor.
Branchengrenzen werden sich zukünftig immer mehr auflösen und ein Neustrukturierung der Branchen entlang von Kundenerlebnissen und -prozessen wird viele neue Ökosysteme hervorbringen. Aber wird das Ökosystem der neue Standard in der Wirtschaft werden oder ist es doch nur ein aktueller Hype?

Hören Sie hierzu die spannenden Antworten von Dr. Bernhard Lingens. Auf folgende Fragestellungen wird der Experte auch eingehen:

  • Was konkret ist ein Ökosystem und warum ist der „Netzwerkeffekt“ so bedeutend?
  • Welche Ansätze oder „Archetypen“ gibt es im Kontext von Ökosystemen und wie können die voneinander abgegrenzt werden?
  • Wie nutzen Unternehmen bereits Ökosysteme und für welche strategischen Zwecke?
  • Was sind die wichtigsten Auswirkungen für Firmen, die Ökosystem-Initiativen vorantreiben?
  • Welche Anforderungen müssen von den Beteiligten erfüllt werden, damit ein Ökosystem erfolgreich wird?
  • Wie wichtig ist der „Change“-Aspekt im Rahmen eines Ökosystem-Aufbaus?
  • Ausblick: Welche Bedeutung werden in Zukunft Ökosysteme haben?

Über Dr. Bernhard Lingens

Dr. Bernhard Lingens ist Experte für Innovationsmanagement, insbesondere für Innovation in Business-Ökosystemen. Er leitet den Bereich Innovation und ist Direktor am Institut für Marketing und Analytik der Universität Luzern. Außerdem ist er Gastprofessor an der renommierten Aalborg University Business School, Dänemark, und Research Fellow an der Universität St. Gallen, Schweiz. Als freiberuflicher Berater berät er zahlreiche Unternehmen im Bereich Innovationsmanagement, Management von Business-Ökosystemen und Strategie. Er ist Startup-Mentor bei F10 Fintech Accelerator, Zürich, Beiratsmitglied der Calingo Insurance AG und Mitbegründer der digitalen Bildungsplattform spoqe. Bernhard ist ein gefragter Keynote Speaker zum Thema Innovationsmanagement und Business Ecosystems. Vor seiner jetzigen Tätigkeit leitete Bernhard das Helvetia Innovation Lab, eine Kooperation der Helvetia Versicherungen und der HSG St. Gallen. Zuvor arbeitete er bei Roland Berger als Strategieberater, als Wissenschaftler an der Imperial College London Business School und als Projektleiter am Institut für Technologiemanagement der HSG St. Gallen. Er hat einen Doktortitel in Innovationsmanagement der Universität St. Gallen und einen Master in Wirtschaftsingenieurwesen der TU Ilmenau.

LinkedIn-Profil von Dr. Bernhard Lingens: https://www.linkedin.com/in/dr-bernhard-lingens-14b78a91/

LinkedIn-Profil von Corinna Pommerening: https://www.linkedin.com/in/corinna-pommerening/

Auf LinkedIn teilen
Auf Xing teilen
Auf Facebook teilen
Auf X teilen
Via WhatsApp teilen
Via E-Mail teilen

Da Sie "#087 Dr. Bernhard Lingens über Plattform-Ökonomie: Ökosysteme als Chance für stagnierende Märkte" gelesen haben, könnten Sie folgende Beiträge ebenso interessieren:

Unternehmensfusionen sind komplexe Vorhaben, die nicht nur finanzielle und operative, sondern auch kulturelle Herausforderungen mit sich bringen. Ein Schlüsselelement für den Erfolg einer Fusion ist das Employer Branding – ein Aspekt, der oft unterschätzt wird, aber entscheidend für die Integration der Unternehmenskulturen und die Zukunft des neu entstandenen Unternehmens ist....

Ökosysteme markieren eine neue evolutionäre Phase in der Wirtschaft, basierend auf kollaborativen Geschäftsmodellen und einem einzigartigen Wertversprechen. Getrieben durch den Wandel hin zu mehr Regionalität und Werteorientierung, bietet die aktuelle gesellschaftliche Abkehr von Egoismus hin zu einer Wir-Kultur und regionaler Identität eine Basis für diese Modelle. Regionale Ökosysteme, als Verbünde...

Die Mindset-Theorie, die auf die amerikanische Motivationspsychologin Carol Dweck zurückgeht, beschreibt die Differenzierung zwischen „Growth Mindset“ und „Fixed Mindset“. Die Erkenntnis ihrer wissenschaftlichen Arbeit ist, dass Menschen mit der Einstellung und festen Überzeugung, Intelligenz und weitere Persönlichkeitsmerkmale seien angeboren und unveränderlich, weniger Lernerfolg haben als die Menschen, die an ihre Potenziale und ihre eigene Einflussnahme glauben. ...

In einer Welt, die sich unaufhörlich wandelt und von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (VUKA) geprägt ist, steht das Management vor der Herausforderung, nicht nur zu reagieren, sondern proaktiv zu gestalten und zu führen. Die traditionellen Führungsstile und -ansätze reichen längst nicht mehr aus, um den vielfältigen Anforderungen und Erwartungen...