Effektive Leadership-Strategien: Agile Prinzipien und Stacey-Matrix verstehen und anwenden

Corinna Pommerening » Blog » Führung » Effektive Leadership-Strategien: Agile Prinzipien und Stacey-Matrix verstehen und anwenden

In unserer dynamischen und komplexen Arbeitswelt sind agile Führungsmethoden entscheidend, um Teams effektiv zu leiten und Projekte erfolgreich umzusetzen. Dieser Artikel beleuchtet, wie moderne Führungskräfte agile Prinzipien und Werkzeuge wie die Stacey-Matrix nutzen können, um eine kollaborative und dynamische Arbeitsumgebung zu fördern.

Die Grundlagen der agilen Prinzipien

Agilität bedeutet mehr als nur schnelle Anpassung; sie erfordert eine tiefgreifende Änderung in der Denkweise und Kultur eines Teams. Die folgenden Prinzipien sind entscheidend für die Förderung einer agilen Zusammenarbeit:

  • Veränderungswille und -fähigkeit: Teams müssen bereit und fähig sein, sich kontinuierlich anzupassen. Dies erfordert eine proaktive Haltung und die Bereitschaft, gewohnte Pfade zu verlassen.
  • Vertrauenskultur: Grundlage jeder Zusammenarbeit ist Vertrauen. Teams, die einander vertrauen, arbeiten effizienter und offener zusammen.
  • Lern- und Experimentierkultur: Agilität fördert Neugier und das ständige Streben nach Verbesserung. Ein agiles Team lernt gemeinsam aus Fehlern und Erfolgen.
  • Kundenfokus: Die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden stehen im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Teams arbeiten eng mit Kunden zusammen, um deren Bedürfnisse genau zu verstehen und innovative Lösungen zu entwickeln.
  • Feedbackkultur: Feedback ist eine wichtige Ressource für persönliches und teambezogenes Wachstum. Agile Teams suchen aktiv nach Feedback und nutzen es, um ihre Prozesse kontinuierlich zu verbessern.
  • Selbstorganisation: Teams, die selbstorganisiert arbeiten, nutzen ihre Autonomie, um effizient und zielgerichtet zu handeln. Dies fördert das Engagement und die Zufriedenheit der Teammitglieder.
  • Team-Empowerment und -Verantwortung: Jedes Teammitglied trägt Verantwortung für das gemeinsame Ziel. Dies stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Effektivität der Gruppe.
  • Ergebnisorientierung: Agile Teams konzentrieren sich auf konkrete, messbare Ergebnisse, die regelmäßig evaluiert und angepasst werden.
  • Innovationsfähigkeit: Innovation ist der Schlüssel zur Bewältigung von Herausforderungen und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.
  • Gelebte Wertebasis: Ein starkes Wertegerüst ist die Basis für alle Entscheidungen und Handlungen innerhalb des Teams.
  • Agiles Mindset: Eine agile Denkweise fördert die Bereitschaft, gemeinsam zu wachsen und Herausforderungen als Chancen zu sehen.

Diese Prinzipien und ihre Anwendung wurden in meinem Buch New Leadership im Finanzsektor (Corinna Pommerening, Springer Gabler, 2022) ausführlich erläutert. Das Werk bietet Führungskräften eine detaillierte Anleitung, um diese Prinzipien erfolgreich in der Praxis umzusetzen.

Die Rolle der Stacey-Matrix im agilen Kontext

Die Stacey-Matrix hilft Führungskräften zu entscheiden, wann agile Methoden angebracht sind und wann traditionellere Ansätze besser funktionieren. Sie stellt den Zusammenhang zwischen der Klarheit des Ziels und der Bekanntheit des Weges zur Zielerreichung dar. Je unklarer das Ziel und der Weg, desto notwendiger ist ein agiles Vorgehen, das Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erlaubt.

Entwickelt wurde die ursprüngliche Matrix von dem britischen Professor für Management Ralph Douglas Stacey (*1942), der sich mit Organisationstheorie und komplexen Systemen befasst hat.
Der Blick auf die Stacey-Matrix hilft, um in Abhängigkeit von Zieldefinition und Vorgabe zur Vorgehensweise, zwischen traditioneller und agiler Methode zu wählen.

Agile Führung und Team-Empowerment

Eine agile Führungskraft muss vor allem eines tun: ihr Team befähigen. Dies bedeutet, Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Selbstorganisation nicht nur möglich, sondern die erwartete Norm ist. Führungskräfte sollten sich darauf konzentrieren, das Team in die Lage zu versetzen, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen, was durch regelmäßiges Feedback und die Förderung einer starken Lern- und Experimentierkultur unterstützt wird.

Bewertung und Anpassung der agilen Praktiken

Die kontinuierliche Bewertung der angewendeten agilen Praktiken ist entscheidend, um sicherzustellen, dass sie wirksam sind und bleiben. Führungskräfte können dies durch regelmäßige Retrospektiven und Feedback-Sitzungen tun, unterstützt durch digitale Tools. Diese Bewertungen sollten ehrlich und umfassend sein.

Hören Sie sich auch mein Podcast-Interview mit Luca Curella an, in dem wir diese Themen weiter vertiefen und zusätzliche Einblicke in agile Führungsprinzipien gewinnen.

Schlussfolgerung

Agile Prinzipien und die Stacey-Matrix sind mehr als nur Werkzeuge; sie sind Teil einer umfassenden Philosophie, die es Führungskräften ermöglicht, in einer sich schnell verändernden Welt effektiv zu agieren. Indem Sie diese Prinzipien in Ihre Führungsstrategien integrieren, können Sie nicht nur die Resilienz Ihres Teams stärken, sondern auch dessen Innovationskraft und Leistungsfähigkeit erhöhen.

Zusätzliche Ressourcen

Für Führungskräfte, die ihre Kenntnisse vertiefen möchten, empfehle ich weiterführende Literatur oder Führungskräfte-Workshops zum Thema agile Führung.

Auf LinkedIn teilen
Auf Xing teilen
Auf Facebook teilen
Auf X teilen
Via WhatsApp teilen
Via E-Mail teilen

Mehr über Corinna Pommerening

Corinna Pommerening ist Bankbetriebswirtin, professionelle Vortragsrednerin und Impulsgeberin, zertifizierte Employer Brand Managerin, Autorin von mehreren Fachbüchern und Podcasterin.

Da Sie "Effektive Leadership-Strategien: Agile Prinzipien und Stacey-Matrix verstehen und anwenden" gelesen haben, könnten Sie folgende Beiträge ebenso interessieren:

Agilität ist nicht nur zu einem Schlüsselbegriff geworden – sondern auch zu einer Schlüsselkompetenz. Agile Führung geht über traditionelle Managementmethoden hinaus und betont Anpassungsfähigkeit, Teamarbeit und Kundenzentrierung. Doch trotz des wachsenden Bewusstseins für agile Methoden fallen manche Führungskräfte immer noch in die Falle, veraltete Ansätze zu verfolgen, die in der...

Sustainable Finannce: Nachhaltigkeit als Chance für Banken und Finanzdienstleister Der Finanzsektor ist gefordert einen bedeutenden Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel zu leisten. Sustainable Finance und Nachhaltiges Banking müssen zum neuen Standard werden. Losgelöst vom EU-Regulierungsrahmen und nationalen Aufsichtsvorschriften fordern auch die Stakeholder der Finanzindustrie zum Beispiel institutionelle Anleger, Ratingagenturen...

Die Investition in Führungskräfte-Coaching oder in eine gezielte Transformationsbegleitung kann sich zu jedem Zeitpunkt lohnen, aber es gibt einige Gründe, warum es gerade jetzt besonders sinnvoll für Sie oder Ihre Organisation sein könnte: Die Entscheidung, in Führungskräfte-Coaching oder andere Maßnahmen einer gezielten Führungskräfte-Entwicklung zu investieren, ist abhänhig von Ihren unternehmensspezifischen...

Wenn es darum geht, die Weichen für langfristigen Unternehmenserfolg zu stellen und qualifizierte Talente das wertvollste Gut eines Unternehmens darstellen, spielt die Mitarbeiterbindung – oder Retention – eine Schlüsselrolle. In diesem Zusammenhang wird die Bedeutung einer starken Führung deutlich: Leadership verbindet nicht nur Branding, Bindung und Erlebnis, sondern setzt auch...